Couchsurfing braucht deine Hilfe

Seit über 14 Jahren ist die Couchsurfing-Community für jeden da, der neue Leute treffen, unbekannte Orte entdecken und seinen Horizont erweitern möchte. Unsere Community – deine Community – bringt Personen im echten Leben zusammen, um das menschliche Erlebnis, das wir alle miteinander teilen, zu zelebrieren. Couchsurfing-Mitglieder lernen einander kennen, indem sie die Orte, die sie lieben, und ihr Leben mit anderen teilen und ihre Unterschiede feiern. Globale Akzeptanz und Verständnis – vor allem gegenüber Menschen, die anders sind als wir – sind nur mit der Art von persönlicher Begegnung möglich, die in der Couchsurfing-Community zustande kommt. Ohne deine sofortige Hilfe ist all das in Gefahr.

Die globale COVID-19-Pandemie hat schwerwiegende Auswirkungen auf deine geliebte Couchsurfing-Community und wir stehen vor einer Krise, wie wir sie noch nie erlebt haben. Aufgrund des wirtschaftlichen Abschwungs und der direkten Auswirkungen auf das Reisen sind die Finanzierungsquellen für Couchsurfing erschöpft, und wir haben keine andere Möglichkeit, als dich und unsere Community um Unterstützung zu bitten.

Wir haben unsere Teams verkleinert, Gehälter gekürzt, alle Verträge gekündigt oder neu ausgehandelt, unsere Büroräume abgeschafft (wir arbeiten jetzt zu 100 % im Home Office) und COVID-19-Hilfsgelder beantragt, die von der US-Regierung im Rahmen des CARES Act bereitgestellt werden. Leider wird dies nicht ausreichen und wir werden unseren finanziellen Verpflichtungen bald nicht mehr nachkommen können.

Ab dem 14. Mai 2020 erheben wir einen Mitgliedsbeitrag von 2,39 USD pro Monat, oder 14,29 USD pro Jahr bei Vorauszahlung, um Couchsurfing am Leben zu erhalten. Dieser Mitgliedsbeitrag ist erforderlich, um auf die Couchsurfing-Website und mobilen Apps zugreifen zu können. Mit deinem Mitgliedsbeitrag unterstützt du Couchsurfing während der COVID-19-Pandemie und darüber hinaus und hilfst uns, diese Community weiterhin zu schützen. Diese Entscheidung mussten wir treffen, auch wenn sie uns nicht leicht gefallen ist.

Die Realität ist, dass über 96 % der Community Couchsurfing nicht finanziell unterstützen, weil wir nicht darum gebeten haben. Außerdem nimmt Couchsurfing mit Werbung nur ein paar tausend Dollar pro Monat ein. Dies ist in der derzeitigen Situation natürlich nicht aufrecht zu erhalten. Der Entschluss, Mitgliedsbeiträge zu erheben, basiert auf internen Gesprächen von Teammitgliedern und Beratern, Gesprächen und Meinungen von Couchsurfing-Botschaftern und der Meinung von tausenden Mitgliedern. Wir sind dankbar für ihre Meinungen und Zusicherungen, dass die Couchsurfing-Community auf diese Weise einen Beitrag leisten wollen wird, um Couchsurfing am Leben zu erhalten. Wir möchten jedem danken, der sich die Zeit genommen hat, uns bei dieser Entscheidung zu unterstützen.

Es gibt gute Neuigkeiten:

  1. Dein Beitrag ermöglicht es Menschen in Entwicklungsländern oder solchen, in denen ein Bankkonto nicht für jeden zugänglich ist, weiterhin kostenlos Zugang zur Couchsurfing-Community zu haben. Die Vielfalt innerhalb der Couchsurfing-Community ist das, was uns verbindet. Besonders in einer Krise wie der COVID-19-Pandemie ist es unerlässlich, dass wir denjenigen gegenüber, die keinen finanziellen Beitrag leisten können, Mitgefühl zeigen und sie nicht ausgrenzen.
  2. Wir werden alle Beschränkungen für Nachrichten und Couch-Anfragen aufheben. Wir möchten, dass die Community weiterhin aktiv ist und wächst. Während dieser Zeit Zugang zur Couchsurfing-Community zu haben, bietet die Möglichkeit, in Verbindung und aktiv zu bleiben. Bitte beteilige dich auch weiterhin an der Couchsurfing-Community.
  3. Wir entfernen Werbung von Drittanbietern von der Website und den mobilen Apps. Anzeigen wurden 2014 notgedrungen von Couchsurfing eingeführt. Wir sind der Meinung, dass dieses Geschäft im Widerspruch zum Ethos von Couchsurfing steht. Couchsurfing hat niemals Mitgliedsdaten an Dritte verkauft, was lukrative Werbeeinnahmen ermöglicht hätte. Im Jahr 2018 haben wir große Teile der europäischen Standards für Datenschutzrechte für unsere gesamte Community umgesetzt. Wir können jetzt stolz einen Schritt weiter gehen und uns dazu verpflichten, uns nicht mehr auf geschäftliche Anzeigenkunden zu verlassen.
  4. Wir reduzieren den Preis für die Verifizierung. Der Preis für die Verifizierung erscheint zwar hoch, doch der Service, den wir im Rahmen der Verifizierung erbringen, ist mit erheblichen Kosten verbunden. Unser Ziel ist es, den Preis für die Verifizierung erheblich zu senken, damit mehr Mitglieder der Community sie nutzen können. Couchsurfing-Mitglieder, die vor diesen Änderungen für die Verifizierung bezahlt haben, müssen ab dem 14. Mai 2020 ein Jahr lang keinen Beitrag leisten. Es muss nichts getan werden, um diesen Vorteil zu erhalten.
  5. Wir werden die Couchsurfing-Website und mobilen Apps weiterentwickeln. Dazu gehören eine bessere Nachrichtenübermittlung und verbesserte Benachrichtigungen, eine nahezu fehlerfreie Erfahrung, Karten, die Präsentation der Couchsurfing-Community und die Möglichkeit für Couchsurfing, andere Organisationen zu unterstützen, die dieselben Werte und dieselbe Mission wie Couchsurfing haben.

Wenn du glaubst, dass Couchsurfing die Welt zu einem besseren Ort macht, bitten wir dich um deine Unterstützung. Jedes Mitglied von Couchsurfing glaubt an etwas Größeres als Geld, Besitz und Stellung. Es hat mehr als 14 Jahre gedauert, bis die Couchsurfing-Community zusammengekommen ist. Ohne deine sofortige Hilfe wird diese Gemeinschaft für immer verloren gehen.

Wenn du jemanden kennst, der die Ideale von Couchsurfing unterstützen und aufrechterhalten möchte, bitten wir dich, mit dieser Person über Couchsurfing zu sprechen und sie zu bitten, Couchsurfing beizutreten und in der Couchsurfing-Community aktiv zu sein.

Wenn du Fragen oder Bedenken hast, kontaktiere bitte den Couchsurfing-Support per E-Mail an support@couchsurfing.com

Vielen Dank für die Gelegenheit, dich und die Couchsurfing-Community zu unterstützen.

Das Couchsurfing-Team

Comments

comments

%d bloggers like this: